Ich will Euch doch endlich mal erzählen, was mir im Urlaub passiert ist. Ihr werdet es nicht glauben!

Wir sind ganz gemütlich durch die Gässchen von Greetsiel gebummelt und ich habe meine Nase in einen Hauseingang gesteckt, um mal zu gucken, was es in dem kleinen Geschäft so gibt - und schwupps....kamen doch zwei Katzen auf mich zugesprungen und haben mich angegriffen! Ich war so verdattert, daß ich gar nicht wußte, was ich tun sollte. Herrchen hat mich gleich hinter sich hergezogen und versucht, mir die Katzen vom Leib zu halten. Eins von den Biestern ist sogar hinter uns her gelaufen und hat mich immer wieder angegriffen – und das, obwohl ich wirklich nichts, rein gar nichts, gemacht habe - Ehrenwort! Ich habe solch einen Schreck bekommen, daß ich sogar vergessen habe zu bellen.

Trienchen war noch etliche Meter hinter uns (weil die "Weiber" mal wieder an einem Schaufenster „kleben“ geblieben waren) und als sie den Angriff mitbekommen hat, war sie natürlich gleich auf 180. Sie hätte sich am liebsten auf die Katzen gestürzt und mich beschützt, aber Frauchen hat sie natürlich nicht gelassen (sonst hätte Greetsiel heute wohl zwei Katzen weniger). Mann, war das ein Schreck! Wer rechnet denn mit so etwas, wenn man nur einen gemütlichen Schaufensterbummel machen will.

Als Trostpflaster haben Triene und ich dann jeder einen Ziemer bekommen, als wir zurück in unserem Ferienhaus waren. Mmmmhhh.., der hat geschmeckt und da war der Schreck dann auch gleich ganz vergessen!

Der restliche Urlaub war wunderbar, jeden Tag waren wir zusammen „auf Achse“, haben viel gesehen und „geschnüffelt“ und haben es uns einfach gut gehen lassen.

Das besagte Gässchen mit dem kleinen Geschäft und den "Kampfkatzen" haben wir in den Folgetagen aber immer weit umgangen...

Liebe Grüße

Euer Billy