07.10.2013
 

Hallo Christa,
 
viele liebe Grüße hier aus dem Norden. Tja, hat irgendwie nicht so recht geklappt mit dem zurück rufen.
Aber wozu gibt es denn EMIL?
 
Hier läuft alles super. Gregor hat sich fantastisch eingelebt. Er ist nach wie vor ein richtiger Schatz.
Zur Zeit bin ich dabei ihm das in den Arm beißen beim Toben abzugewöhnen. Er hat vermutlich in der Hundeschule für Schäferhunde gelernt, in dem Armschutz der Hundetrainer seine Kräfte zu messen. Dieses versucht er beim Toben natürlich auch bei mir, meinem Arm. Hat schon so manches mal ganz schön gezwiebelt.
 
Am Wochenende habe ich meine "Zwerge" alle gebürstet und versucht, die Füße ein wenig frei zu schneiden. Bei Merle ist es mir supi gelungen. Gregor rennt nun mit 3 gut frisierten Füßen und 1 einem völlig verwuselten Füßchen herum. Es war absolut nichts mehr zu machen, ihm auch noch den letzten Fuß zurecht zu schneiden. Er hat geknabbelt und gebellt bis zum Abwinken... Emoji!
 
Auch sein "Geschäft" erledigt er nunmehr draußen beim Gassi-Gehen und nicht mehr im Garten. Brücken quert er mittlerweile auch, nur Treppensteigen ist noch nicht so wirklich angesagt. Aber das gefällt uns auch ganz gut so. Muss ja auch nicht unbedingt sein.
 
Ob der "Kleine dicke" schon abgenommen hat, kann ich gar nicht sagen. Mein Sohn sagt irgendwie glaubt er das schon. Naja, wir "rennen" ja mindestens 4 X täglich, 45 - 60 Minuten.
Nächste Woche werde ich mit Gregor mal den Tierarzt aufsuchen und ihn dann mal auf die Waage stellen. Meine Tierärztin ist auch schon ganz heiß darauf, ihn endlich kennenzulernen.
 
Unsere Nachbarn sind auch alle total von ihm verzückt. Er zeigt ja dann aber auch wirklich seine beste Seite, seine aller aller aller .... beste Seite.
Uns erklären sie dennoch alle für verrückt. 3 Hunde, dieser Dreck und der "Gestank", wie sie alle so zu sagen pflegen... Nun ja wir können damit leben und die Hunde auch. EmojiEmojiEmoji. Jedem das seine, uns das meiste... Aber neugierig sind sie ja irgendwie doch alle ...
 
 Wir hören demnächst wieder. Bis dahin noch einmal ganz liebe Grüße.                 

 

Maren und Peter

 



 

Halli-Hallo Christa!

Anbei Fotos von unserem "Gregor"-  unserer "neuen" Knuddelmaus! Er ist ein richtiger Schatz. Wir haben jetzt schon den Eindruck, dass er sich gut fühlt bei uns.

Wenn wir vom Gassi kommen, weiß er schon genau, welchen Eingang / welche Pforte er nehmen muss. Er fängt jetzt beim Gassi-Gehen an mit den Mädels mit zu traben. Die ersten zwei Tage ist er sehr schwerfällig gelaufen und war anschließend richtig kaputt.

Gestern Abend hatte er sich auf unserem Wohnzimmerteppich gerollt und dabei ein Gurren von sich gegeben, so dass wir den Fernseher etwas lauter stellen mussten.

Nachts schläft er mit den Mädels oben im Flur (sogar Kopf an Kopf mit Zicke MERLE). Wenn ich morgens um 06:00 Uhr rauf komme, freuen sich die "3" wie Bolle. Gregor ist dann so außer Rand und Band, dass  er das Bellen anfängt. Danach stimmen dann auch die Mädchen mit dem Gebell an.... und der Rest im Hause ist auch wach...

Gleiches auch, wenn ich mich angezogen habe und nur die Leine von Gregor in die Hand nehme; dann geht er ab, wie ein Zäpfchen. Er kann es dann gar nicht abwarten, endlich raus zu kommen. Draußen ist er dann ganz albern vor Glück, zerrt an der Leine, springt mich an und bellt wie verrückt. Gutes Zeichen? Ich denke schon...

Vielen Dank auch noch mal für den Tipp mit dem Futter einweichen. Er schlingt nur noch halb so viel.

Ich habe den Eindruck, dass es mit dem Sabbern auch nicht mehr so doll ist, wie die ersten 2 Tage. Klar hängen nach dem Fressen und ab und zu auch nach dem Wasser saufen Bindfäden herunter, aber m.E. nicht mehr so übermäßig. Auch beim Gassi-Gehen schüttelt er sich ja hin und wieder. Anfangs flogen die Sabbermassen nur so um sich und zierten seine Schnauze ringsherum. Jetzt gar nicht mehr so. Vielleicht bilde ich mir das auch nur ein, aber ...

Als er kam, hatte Gregor auch unwahrscheinlich  viel Wasser geschlabbert, jetzt nur noch nach dem Fressen und vereinzelt am Tage - aber dann nicht mehr die Massen. Die Küche ist verhältnismäßig trocken.

Ich werde dir bei Gelegenheit weitere Bilder von Gregor zu kommen lassen. Irgendwie hatte ihm das gestern gelangt mit dem fotografieren.

 

Ganz liebe Grüße! MAREN

 

 



Hallo Ihr Fundi-Freunde...oder Menschen, die es werden wollen...

mein Name ist Gregor. Ich bin 5 Jahre jung & man sagt, daß ich ein ganz lieber Bube bin.
Ich laufe ordentlich an der Leine, weiß wie ich mich zu benehmen habe, bin kastriert, kenne Kinder & bin zu Artgenossen freundlich...na ja, bei Rüden entscheidet die Sympathie. Katzen mag ich nicht, aber Übung macht den Meister.
 

"Adelspapiere" habe ich auch. Bisher habe ich ein schönes Leben bei meinem Frauchen gehabt, doch nun ist sie krank & kann keine Spaziergänge mehr mit mir machen.
 

Ich lebe im Raum Chemnitz & mein Frauchen möchte auch später noch Kontakt zu meiner neuen Familie haben.

 

Meldet Euch bei Christa

Tel. 08631 - 18 65 11 (mutig auf den AB sprechen) Mail C54321@gmx.de