Opelix

Hallo,
gestatten, dass ich mich vorstelle:

Opelix, Opelix vom Bärensee, manche sagen auch einfach nur Obi zu mir.




Die letzten 4 Jahre war ich bei einem Ehepaar in Hamm.
Am 17.06 hat mich die Familie Freese durch dieses Inserat gefunden:




Su. für meinen Neufundländer ein neues Zuhause. Er ist reinrassig, kastriert, kinderlieb, verschmust und treu. Sein Name Opelix von Bärensee. Gebe ihn aus finaziellen Gründen ab.

 
Preis: 400,00 EUR Verhandlungsbasis
Standort: D-67580 Hamm Gernsheimerfahrt

Als sie vorbei kamen, um mich kennen zu lernen, fielen sie aus allen Wolken und ich sah ihnen den Schrecken an. Meine bisherigen Leute hielten leider nicht viel von Fellpflege, dies hatte zur Folge, dass ich bis auf die Haut verfilzt war und meine Beinchen bis zu den Fesseln fast zusammengewachsen waren. Ich konnte nur noch wie eine Geisha im Tippelschritt vor mich hin wackeln.



Nachdem sie am Abend mit verschiedenen Tierschutzleuten über die einzelnen Möglichkeiten diskutiert haben, wurde ich dann am Tag darauf freigekauft. Im neuen Zuhause angekommen, wurde auch sofort damit begonnen, mich von meiner "Zwangsschwitzjacke" zu befreien.



Wieviel Wolle ich auf dem etwas zu fülligen Leib (10 - 20 kg müssen schon runter) hatte, lässt sich auf den Bildern gut erahnen.

In der Garage türmte sich nach etwa 80% der Arbeit der Filz auf einer Fläche von 1qm ca. 30 cm hoch. Das in der Mitte ist eine 2-Liter Cola-Flasche!




Meine Beinchen und die rechte Halsseite wären zwar im Moment noch zu scheren, ich habe aber gerade keinen Bock darauf und mein neuer Papa lässt mich dann einfach in Ruhe - er sagt ich hätte gerade genug Stress und den Rest bekommen wir auch noch weg.

Noch bevor das Scheren beendet war, wurde ich schon beim Tierarzt vorgestellt. Ich habe derzeit Entzündungen in den Augen und im rechten Ohr, habe ein Roll-Lid am linken Auge und eine Schnittwunde am Hals (das alte Herrchen hat versucht dem Filz mit einem Messer! zu Leibe zu rücken).
Meine Haut ist überraschend in einem sehr guten Zustand und auch meine Zähne sind sehr gesund.
Meine Beinchen und Gelenke werden noch untersucht wenn der Pelz weg ist.

Papa meint, ich dürfte auf jeden Fall zur Bewegungstherapie um wieder richtig Laufen zu lernen.

Mit den beiden Mädels Maya und Dika verstehe ich mich gut. Maya ist sehr zurückhaltend, Dika lag heute schon bei mir und hat mich gewärmt. Das fand ich sehr angenehm, da ich ohne Fell im Moment leicht friere.

Die neue Umgebung ist zwar noch ungewohnt, aber ich kann ja mit meinem neuen Rudel erzählen. Das mach ich am liebsten wie ein Moritatensänger - sprich ich singe meine Geschichten. Am ersten Tag habe ich das Nibelungenlied mindestens 3 x rauf und runter rezitiert.
Alle in der Umgebung sind zwar geschockt wegen meinem Leiden, haben mich aber lieb wegen meinem Gesang.

So, das war es erst mal von mir. Ich bin mir sicher, dass Ihr noch viel von mir hören und auch sehen werdet.

Bis bald, Euer

Obi