Hallo,

nach über einem halben Jahr, wo ich jetzt schon in meinem neuen Zuhause bin, ist es nun endlich mal an der Zeit, dass ich mich melde. Ich bin zwar nie auf der Nothunde-Seite aufgeführt worden, habe es aber dennoch der Neufundländer-Nothilfe zu verdanken, dass ich nun einen neuen Platz habe. Dafür möchte ich mich noch bei Christa bedanken, die mich in einer spontanen Aktion aus meinem vorherigen Aufenthaltsort geholt hat, und die für mich durch ganz Deutschland gefahren wäre, um mich besser versorgt zu wissen, als dort wo ich herkomme.
Aber zum Glück war das gar nicht nötig. In Nürnberg haben mein neues Herrchen und Frauchen mich abgeholt und das auch noch ohne mich wirklich zu kennen.
Aber es hat sich gelohnt! Und ich denke, das haben die zwei auch in den ersten Minuten schon mitbekommen. Nach "Gut zureden" und ein paar Tüten Chicken McNuggets von Burger King (by the way: Die Dinger kann ich nur empfehlen) bin ich in einer spannenden Schnitzeljagd von Christas Kofferraum in das Auto von Herrchen und Frauchen halb gegangen und halb gegangen worden, nachdem ich vorher schon "Gassi" war und beim 2. Mal nicht aussteigen wollte.
Mit meinen fast schon 10 Jahren kann ich jetzt meinen Lebensabend richtig genießen. Ich werde verwöhnt - vor allem von den Verwandten. Ich habe z.B. eine Käsetante und einen Würstchenonkel, und dann gibt es da noch den "bösen Mann". So nennen ihn zumindest mein Herrchen und Frauchen. Ich persönlich finde ihn aber gar nicht so böse. Er gibt mir ständig aus seiner Hosentasche was zu fressen (Mhmm lecker,...) Aber mein Herrchen und Frauchen sagen, ich darf nicht soviel fressen, sonst werde ich zu dick, und dann gibt’s Probleme mit meinen Gelenken. Der "böse Mann" hört nicht auf Herrchen und Frauchen. Bei jeder Gelegenheit gibt er mir, manchmal heimlich, was von seinen Leckereien. Und deswegen sagen Herrchen und Frauchen, er sei böse.
Wenn meine Familie unterwegs ist, darf ich fast immer mitkommen. Und das Beste ist, ich fahre jetzt sogar in den Urlaub. Ich meine, in einen richtigen Urlaub, Erholungsurlaub! Nicht wieder um zu arbeiten, so wie früher auf den Schönheitsausstellungen. Nein, aus reinem Vergnügen! Ich habe dieses Jahr an der Nordsee sogar damit begonnen, schwimmen zu lernen. Um ehrlich zu sein, kann ich mich zwar nur über Wasser halten, wenn Herrchen mich hält, aber immerhin. Es ist schließlich noch kein Meister vom Himmel gefallen. Ich hatte auch noch zwei kleine Freunde, den Teddy und die Heli (zwei Häschen). Sie waren gerade dabei, sich an mich – sie haben mich das große schwarze Ungeheuer genannt - zu gewöhnen. Sie haben mich sogar schon in ihr Häuschen gucken lassen, ohne abzuhauen und sind zu mir gekommen, allerdings erstmal nur, wenn ich auf dem Boden lag.
Als wir an der Nordsee waren, sind sie leider von einem Fuchs getötet worden. Alle waren hier sehr traurig wegen der kleinen Langohren. Alle hätten gern gesehen, wie wir drei und das Baby (ich werde nämlich bald großer Bruder!) auf dem Boden gespielt hätten. Tja, dann muss ich wohl leider bald Alleinunterhalter für den kommenden "Pampersrocker" spielen.

Apropos spielen. Das hab ich jetzt auch für mich entdeckt. Und es macht echt Spaß.
Ich lerne jetzt überhaupt noch viele neue Dinge kennen. Herrchen und Frauchen sagen immer, sie haben das Gefühl, ich werde eher jünger als älter. Aber mir ist ja mein Alter auch nicht anzusehen. Jedenfalls denken alle, ich sei noch jung.

Hier noch ein paar Bilder von mir aus dem Urlaub. Es gibt nicht besonders viele davon. Ich bin der Meinung, ich wurde in der Vergangenheit schon mehr als genug abgelichtet. Aber ich habe mich dann doch bestechen lassen (was tut man nicht alles für ein Leckerli?) und war zu einigen Aufnahmen bereit.
Ich möchte mich doch von meiner nicht verfilzten und verwahrlosesten Seite zeigen, besonders vor Christa. Immerhin war ich ja mal ein Zuchtrüde.
(Aber die Zeit ist nun zum Glück vorbei und ich darf endlich mal nur ich sein!).

Bis bald sagt

Euer Blacky