Sooooo...nun sollen meine "Fan's" eine Nachricht von mir bekommen.

Es war eine lange Tour vom TH Trier zur Nordsee, aber ich habe die Fahrt mit Hilfe meiner neuen Mama, der "Gelassenheit des Alters" & dem Gedanken daran...es kann nur besser werden...weg gesteckt.

Mein neues Zuhause ist richtig toll. Hier gibt es Kinder, Pferde uuuund...stellt Euch vor...einen 4jährigen Neufi-Kumpel mit Namen "Yukon". Wir waren nicht gleich ein Herz & eine Seele, aber mittlerweile läuft es ganz gut. Ich blühe hier nochmal so richtig auf...gehe mit zu den Pferden & genieße ansonsten mein Leben.

Ich muß die Zeit hier noch nutzen, denn mein Check beim TA fiel nicht gerade günstig aus.

O-Ton einer Mail von meiner Mama an Christa:

Ben geht es ausgesprochen gut. Seine anfängliche Reserviertheit ist in pure „Neufi-Euforie“ umgeschlagen.
Ich erzählte ja schon am Telefon, dass sein Gesundheitszustand noch viel bedenklicher ist, als zunächst angenommen.
Ben leidet unter Kardiomyopathie, Niereninsuffizienz und Verdacht auf Lebertumor. Der Tierarzt ist aber dennoch erstaunt, wie gut es Ben, auch bei dieser niederschmetternden Diagnose, geht. Ben genießt seine Tage in vollen Zügen.

Ben's Zahnzustand, besser gesagt, der Zahnfleischzustand nach massivem Zahnstein war schlimm.
Leider ist es nicht mehr möglich Ben zu sedieren, sodass ich ihm Knochen gefüttert habe. Mittlerweile kann er harte Dinge wieder kauen, ohne dass sein Maul voller Blut ist. Die Entzündung mussten wir mit Antibiotika behandeln.

Na ja, meine neue Familie hat sich ganz bewußt für mich "alte Socke" entschieden, obwohl die Prognose vom TH-Doc. schon sehr "mäßig" ausfiel. Drückt mir einfach die Daumen, daß ich noch eine Weile unter Euch bin.

Bis demnächst mal wieder...

Euer Ben