Anubis

 

Soooo Leute,

ich muss erst mal tief durchschnaufen...ich hab's geschafft...ich bleibe hier! Schaut mal selbst...ich muss einfach hier bleiben.

 


Hallo Leute,

ich sag's Euch...das Leben ist hart...

Am 07.01.2012 bekam ich Besuch von 3 netten Zweibeinern & der Hundedame Lea. Eigentlich war alles ganz gut im Vorfeld geplant & besprochen worden.

Kerstin hatte die VK gemacht...ein dickes "Danke" dafür & Christa hatte meiner evtl. neuen Familie extra gesagt, dass ich sehr sensibel bin & dass man für mich Z e i t braucht beim Kennenlernen. Für dieses Kennenlernen hatten meine Pflegeeltern ihr Ferienhaus ab dem 06.01. frei gehalten.

Na ja, was soll ich sagen? Ich beschnüffelte Lea an ihrem Allerwertesten & bekam dafür von ihr mal gleich ihre Schnute an meinen Hals. Damit hatte ich nun überhaupt nicht gerechnet. Ich bin von Nelly ja auch einige Rüffel gewohnt, aber so...nö... ich verzog mich.

Es wurde ein Spaziergang gemacht, ich wurde mit in ein Lokal genommen, sollte eigentlich die Nacht bei meinen neuen Leuten im FH verbringen...irgendwie war das alles zu schnell & zu viel für mich. Mein Pflegepapa hatte eine "Standleitung" zu Christa & beobachtete mein Verhalten mit Sorge.

Meine evtl. neuen Leute waren um 13.00 Uhr angekommen & wollten am nächsten Morgen um 8.00 Uhr mit mir fahren. Evtl. war es die Hektik, der Zeitdruck oder was auch immer...so konnte & durfte es nach den Vorgesprächen nicht laufen. Nach dem Restaurantbesuch war ich vollends "durch den Wind" & Christa entschied, dass ich die Nacht an meinem gewohnten Platz verbringen durfte. Dies war auch gut so, denn um 3.00 Uhr bekam sie einen Anruf von meiner Pflegemama...ich hatte zweimal erbrochen...mit etwas Blutbeimengung. Außerdem war ich total "platt". Lea & ihre Familie mussten ohne mich fahren.

Ich schlief den ganzen Sonntag, ging nicht mein "Kino" schauen, ich wurde betüttelt & ansonsten einfach in Ruhe gelassen. Nelly verstand die Welt nicht mehr, denn auch von ihr wollte ich nicht viel wissen.

Am Montag wurde ich vorsichtshalber dem TA vorgestellt. Ich habe eine Malassezien-Otitis http://de.wikipedia.org/wiki/Malassezien-Dermatitis_des_Hundes.

Mittlerweile geht es mir schon viel besser.

Fazit: Nehmt Euch v i e l Z e i t, uns alte Hunde kennen zu lernen! Schaut die Vermittlungstexte genau an & nehmt die Telefonate ernst. Wir stecken die Veränderungen in unserem Leben nicht mehr so locker weg.

Euer Anubis

 

 


 

Nachricht vom 05.01.2012

Hallo Leute,

nun bin ich schon fast 4 Wochen in meiner Pflegestelle. Ich hab' mal die Telefonate zwischen meiner Pflegemama & Christa belauscht...

Ich bin ein "Papahund" & sehr sensibel. Lautes Reden oder Geschimpfe mag ich garnicht...von "zickigen" Artgenossen halte ich mich fern.

Ich gehe nur den Garten ab, wenn die Terrassentüre offen bleibt...Türe zu, drehe ich um & stehe sofort davor. Die Katzen hier versuche ich abzuschlecken, na ja, die sind auch Hunde erprobt.

Jeden Tag gehe ich "Kino" schauen. Im Garten ist noch ein sep. Häuschen mit Gehege. Ich stehe da ganz andächtig davor & beobachte das Meeri & das Chinchi. Ich würde dort wohl den Tag verbringen, aber meine Pflegemama holt mich nach einer Weile wieder rein.

Im freien Feld renne ich mal vor & bleibe auch mal zurück. Ich kenne zwar meinen Namen, bin aber auf Sichtzeichen konditioniert...also nichts da mit "Anubis komm oder Anubis hier"...da schau ich zwar, rühre mich jedoch nicht. "Arm hoch" heißt die Devise, dann komme ich.

Sylvester habe ich (mit Hilfe von Nelly & den allgemeinen Maßnahmen hier) ganz gut gemeistert. Raus wollte ich verständlicherweise nicht.

In dem Zusammenhang sei noch erwähnt, daß ich bei Regenwetter auch nicht gerne vor die Türe gehe. Ich bin keiner von den "robusten Fundis", ich bin ein "Seelchen". Kenner unserer Rasse werden wissen, was dies bedeutet.

Wer nun noch mehr wissen möchte, darf sich gerne bei Christa melden.

Bis bald... Euer Anubis

 



Hallo Leute,

mein Name ist Anubis vom...(den Adelstitel sparen wir uns). Geboren bin ich am 27.04.2002.

Bisher hatte ich ein schönes Zuhause, welches ich jetzt im stolzen Alter von 9 Jahren & 8 Monaten, wegen Trennung meiner Menschen, verliere.

Mein Herrchen hat Christa am Tel. erzählt, dass ich liebevoll & konsequent erzogen wurde. Ich bin mit Kindern & einem Neufikumpel aufgewachsen, kenne Kleintiere & Katzen, fahre gerne im Auto mit, benehme mich an der Leine gesittet, bin abrufbar im Freilauf, schwimme sehr gerne & bin für mein Alter noch sehr fit. Ich bin geimpft, nicht kastriert & habe noch keine Alterswehwehchen.

Ich bin ein Haus- & Gartenhund...wo meine Menschen sind, bin auch ich.

Wenn Ihr noch ein Plätzchen für den Rest meines Lebens frei habt, meldet Euch bitte bei Christa.

Tel. 08631 - 18 65 11 Mail C54321@gmx.de



 

 
   
   
     

Sämtliche aufgeführte Links unterliegen nicht "neufundlaender-notvermittlung.de", somit sind wir auch für deren Inhalte nicht verantwortlich.