Lieber kleiner Sunny,


 

jetzt bist Du über die Regenbogenbrücke gegangen und schaust vielleicht noch einmal zurück auf Dein Leben hier auf dieser Seite. Es war schwer, sehr schwer für dich, den großen Kämpfer, Deine Erlebnisse in der spanischen Umwelt zu verkraften. Aber als Du hierher kamst, hast Du direkt Stellung bezogen. Du hast Dich gewehrt, als Du nicht das Zuhause bekommen solltest, das Du Dir ausgesucht hast - bzw. Du hast Dir Deinen Menschen ausgesucht. Ich seh Dich noch, wie Du hier bei uns einen Besuch gemacht hast und der Christa und uns allen hier klargemacht hast: Du bist jetzt meine Mama. Deinen ganzen spanischen Charme hast Du eingesetzt, um sie zu gewinnen, Deinen ganzen spanischen Stolz hast Du gezeigt, als Du gewonnen hattest. Ich bewundere das noch heute.

Und dann, lieber Sunny, hattest Du Dir eine Aufgabe gesucht. All die Liebe zurückzugeben, die Du bei Christa und in Eurem Rudel empfangen hast. Ja, das hast Du geschafft. Du hast all die Krankheiten und Beschwernisse durchgestanden, um Deiner Mama zur Seite zu stehen. Du hast mit Deiner Einfühlsamkeit gespürt, dass da noch eine schwere Zeit vor Euch allen steht, in der Du Deine Familie nicht alleine lassen konntest. Daher hast Du durchgehalten. Hast kein bißchen nachgegeben, nachgelassen im Dasein für die Deinen.

Jetzt erst, wo Deine Mama in der Lage ist, langsam wieder selbst "alleine zu laufen", jetzt hat Deine Kraft nachgelassen und der Krebs konnte Dich besiegen. Jetzt, als Du wusstest, Mama schafft das, hast Du losgelassen. Ich bin stolz auf Dich, kleiner Sunny - liebevoller kleiner Bär und großer Kämpfer..

Du weißt, dass wir alle hier unendlich traurig sind, dass Du nicht mehr hier bei uns bist. Aber Du bleibst in unseren Herzen und wir werden Dich nicht vergessen.

Deine Maria, die Mäusemama und die Mäuse