Attila "Der Hundekönig" - er war wahrlich der König der Hunde:



Er war sanftmütig, mitunter fast edel in seiner Art. Großzügig überließ er anderen Spielzeug oder Futter und konnte dann selbst nicht glauben, was er gerade getan hatte.



Sein Gesang war im gesamten Königreich bekannt und beliebt. Er brachte alle in seiner Umgebung zum schmunzeln.

Wenn er etwas unbedingt wollte, stampfte er wie ein Kleinkind mit beiden Vorderpfoten auf, bis er es bekam.

Die Nähe seiner Vertrauten war ihm wichtiger als alles andere.

Sein leider zu kurzer Lebenslauf ist von Höhen und Tiefen nur so übersät:

In seiner Jugend wurde er geliebt, konnte aber die Mauern seines Schlosses nur selten verlassen, um das Königreich seiner Eltern zu erkunden. Als er mit 2 Jahren dieses Heim verließ, um sein eigenes Königreich zu gründen, lernte er sehr viel dazu. Er besuchte Schulen und belegte Kurse, welche er auch erfolgreich beendete.



Er lernte es einen Kutschwagen zu bewegen,



wurde Sieger eines Turniers



und freute sich seines Lebens.
Bis er von einem schlimmen Fluch heimgesucht wurde.

Erst kam ein Kreuzbandriss, 6 Monate später ein Haarriss im selben Gelenk, weitere 6 Monate später der nächste Kreuzbandriss und dann nachdem er sich gerade von der letzten Operation erholt hatte, ereilte Ihn dieser plötzliche und sinnlose Tod.

Attila's ganzes Königreich steht unter Schock. Keiner kann fassen was hier passiert ist, aber eines ist sicher:

Er wird immer seinen Platz in unseren Herzen haben - seinen Platz in unserem Leben kann jedoch niemand einnehmen.

Attila

Geboren: 24.02.2006
-
Gestorben: 10.06.2010